Playa Tamarindo

WAYRA Photos

Playa Tamarindo Costa RicaPlaya Tamarindo, an der Westküste der Halbinsel Nicoya in Guanacaste gelegen, hat einen der spektakulärsten Strände des Landes. Der weiße Sand und das kristallklare Wasser zieht das ganze Jahr über Naturliebhaber, Surfer, Schildkrötenbeobachter  und Sonnenanbeter an. Die Aktiven können sich sportlich vielseitig betätigen: Kayaken, Surfen, Segeln, Schnorcheln, Tauchen, Fischen, Reiten, Golf spielen, Wandern und Mountainbike fahren. Der Ort offeriert zudem Kunstgallerien, viele Souveniershops und eine große Anzahl von verschiedenen Restaurants und Cafés. Tamarindo's Nachtleben beinhaltet Discotheken, Bars mit Live Musik, ein Casino und die typischen und berühmten "Fiestas", welche in den nahegelegenen Dörfern stattfinden.

Klima

WAYRA Photos Tamarindo

Das Klima in Tamarindo Costa RicaDie Sonne ist fast das ganze Jahr über ein Garant, denn Tamarindo hat wie alle anderen Strände der nördlichen Pazifikküste den geringsten Niederschlag im Land. Die Temperaturen betragen das ganze Jahr über zwischen 22ºC und 34ºC.

Kühle Winde aus nördlicher Richtung machen die Temperatur an der Küste trotz dem vielen Sonnenschein während der Trockenzeit sehr angenehm.

Der "Winter" oder die Regenzeit beginnt im May. Am Morgen ist es meistens sehr schön und frisch und das Wetter zeigt sich von seiner besten Seite. Nachmittags regnet es nicht mehr als ein bis zwei Stunden, es ist aber auch nicht ungewöhnlich, einige regenfreie Tage zu haben.

Von Mitte Juli bis Ende August haben wir einen kleinen Sommer, genannt "El veranillo de San Juan". Es hört auf zu regnen und der Sommer meldet sich zurück, bis im September die Regenzeit (bis Ende Oktober) beginnt.

Guanacaste

WAYRA Photos GuanacasteDie Provinz Guanacaste befindet sich im Norden des Landes, etwa 140 Kilometer von San José entfernt. Die Küste besteht aus Buchten, Halbinseln, und weißen Sandstränden, von denen einige die am wenigsten besuchten, wenigsten zugänglichen, und zugleich schönsten des Landes sind. Bekannte Nationalparks wie Santa Rosa, Monteverde, Arenal oder Rincón de la Vieja sind Teil dieser Provinz. Keine Region in Costa Rica widerspiegelt das kulturelle Erbe der Vorfahren (eine Mischung aus der Spanisch- und Chorotegakultur) derart wie Guanacaste.

Guanacaste Costa RicaDas typische Leben auf dem Land spielt sich auf den Pferde- und Rinderranchs ab. Dunkelhäutige "sabaneros" (Cowboys) auf Pferden, mit grossen weißen Sombreros und Lassos gehören zum täglichen Bild. Aus diesem Grund wird Guanacaste auch der "Wilde Westen" von Costa Rica genannt.

Guanacaste ist berühmt für seine typischen Feste. Wir bringen unsere Studenten zu den verschiedenen Dörfern in der Umgebung, damit sie mit den Einheimischen ihre "Fiestas Patronales" feiern können und dadurch Kontakt mit den "Guanacastecos" und ihrer reichen Kultur und Traditionen machen können.